Thai-Massage

Willkommen bei der Thai-Massage in der Praxis Gräßler – Ihre fantastische Praxis in Eckental!

Erleben und genießen Sie die perfekte Thai Massage. Nehmen Sie sich eine Auszeit, schalten Sie ab und atmen Sie auf. Gönnen Sie sich etwas Gutes und lassen Sie sich verwöhnen. In der Praxis Gräßler werden Sie verwöhnt und können sich dank traditioneller thailändischer Massagebehandlungen komplett entspannen. Ob traditionelle Thai-Massage, Thai-Aromaöl-Massage, Kräuterstempel-, oder Hot-Stone-Massage entscheiden Sie!

Gönnen Sie sich ein Stück Thailand inklusive Urlaubs- und Entspannungsflair und buchen Sie jetzt Ihren Termin!

Die qualifizierte und sympathische Usa Taller, ausgebildet in der Medizinschule Wat Pho in Bangkok, mit langjähriger Erfahrung erwartet Sie.


Usa Taller - Thai- und Wellnessmasseurin
USA TALLER
Thai- und Wellnessmasseurin



Anmeldung unter: anmeldung@physio-graessler.de
Telefon: 09126/295283
 


Sie können auch Gutscheine in der Praxis erwerben oder online bestellen.

Thai-Kraut
60 Min. Thai-Kräuterstempel-Massage + 10 Min. Fußbad à 65,- € HIER ALS GUTSCHEIN BESTELLEN

Thai
90 Min. Traditionelle Thai-Massage + 10 Min. Fußbad à 75,- € HIER ALS GUTSCHEIN BESTELLEN

Hot-Stone-Massage
60 Min. Hot-Stone-Massage à 65,- € HIER ALS GUTSCHEIN BESTELLEN

Thaiöl
60 Min. Thai-Aromaöl-Massage + 10 Min. Fußbad à 65,- € HIER ALS GUTSCHEIN BESTELLEN

Thai-Massage – Traditionelle Thaimassage – Griffe und Beschreibung

Wie der Name schon sagt stammt die Thai-Massage aus Thailand. Hier ist sie allerdings unter dem Namen Nuad Phaen Boran bekannt. Übersetzen könnte man diese Bezeichnung mit „uralte heilsame Berührung“.

Die Thai-Massage besteht aus verschiedenen Elementen, die dem traditionellen Yoga entnommen wurden. Sie beinhaltet zum Beispiel Positionen, in denen der Körper gestreckt wird, was sich auch nur auf Teile des Körpers beziehen kann. Außerdem gibt es dehnende Bewegungen sowie die Mobilisation der Gelenke. Einen wichtigen Teil der Thai-Massage machen zudem die Massageanteile der Druckpunkte aus. Der Körper wird dabei in zehn Energielinien eingeteilt, beziehungsweise geht man davon aus, dass diese vorhanden sind. Grundlage für diese Annahme ist die Lehre des Ayurveda. Diese Linien nun durchziehen den Körper wie ein Energienetz. In der Thai-Massage wird mit sanftem Druck gearbeitet, wobei nicht nur die Ballen der Hände, sondern auch die Knie, Daumen, Füße oder Ellenbogen eingesetzt werden. Damit der Masseur richtig arbeiten kann, wird die Thai-Massage auf einer Bodenmatte ausgeführt. Die Massage ist im Vergleich zu anderen Massagearten eher kraftvoll, darf aber dennoch niemals schmerzhaft sein. Bemerkenswert ist, dass die Thai-Massage sehr lange dauert. Wer eine solche genießen möchte, sollte sich ausreichend Zeit nehmen, denn sie dauert rund eineinhalb Stunden.